Android 8 Update

Diese Smartphones profitieren vom Update auf Android 8 Oreo

Nicht jeder Smartphone-Besitzer, dessen Gerät auf dem Betriebssystem von Google läuft, erhält für sein Gerät den Update auf die neueste Version 8.0 Oreo. Apple aktualisiert sein iOS-Betriebssystem auf allen iPhones. Voraussetzung ist lediglich, dass diese zum Zeitpunkt der Veröffentlichung des neuen Releases noch unterstützt werden. Nutzer von Geräten mit Android-Betriebssystemen rätseln dagegen bei jeder neuen OS-Version, ob für ihr Smartphone das Update vorgehen ist. Wir stellen die Antwort im folgenden zusammen. Während HTC und Honor verschiedene Produkte mit dem neuesten Release des Betriebssystems ausrollen, warten die Besitzer von Samsung-Geräten der Modelle Note 8 und 8 (Plus) noch auf Informationen. Positiv ist, dass erste Beta-Tests bereits laufen.

Was bietet das neue Android 8 in der finalen Version?

Bereits seit August 2017, dem offiziellen Startdatum von Oreo, nehmen wir die neue Android-Version genau unter die Lupe. Das mobile Betriebssystem für Smartphones und Tablets bietet den Anwendern umfangreiche, neue Funktionen. Das optimierte Steuern von Diensten, die im Hintergrund laufen, soll das Verwalten der Akkuleistung verbessern. Weitere Neuerungen bringen zusätzliche Optionen für Benachrichtigungen und die Anzeige eines zweiten, verkleinerten Bildes in Videos (PiP). Auch für Entwickler vonApps, die auf dem System aus dem Hause Google basieren, präsentiert Oreo Verbesserungen für WebView und Java.

Android O-Update aktiv oder passiv starten?

Die Aktualisierung bietet sich als OTA-Update automatisch auf dem Smartphone an, wenn die neue Software verfügbar ist. Bis es soweit ist, vergeht unter Umständen viel Zeit. Selbst Nutzer kompatibler Smartphones, für die der Hersteller grundsätzlich ein Update vorsieht, erhalten die neue Software nicht sofort. Genauere Informationen finden Sie in der unten stehenden Tabelle. Wer nicht warten möchte, nimmt die Installation proaktiv selbst vor. Dazu ist ein entsperrtes Gerät erforderlich (Bootloader-Unlock). Des Weiteren benötigen Sie ein Factory-Image, das Sie als Download auf unserer Seite finden.

Welche Geräte lassen sich mit Oreo auf den aktuellen Stand bringen?

In der Regel erhalten die Spitzenmodelle von Google und hochwertige Produkte anderer Hersteller die Updates zuerst. Smartphones der mittleren Preisklasse folgen in zeitlichem Abstand. Dies ist jedoch nur der Fall, sofern Samsung und Co. eine Aktualisierung für das betroffene Modell planen. Eine Vereinbarung der Hersteller sieht Updates nur für Geräte vor, die noch nicht länger als 18 Monate auf dem Markt sind.

Einige, ausgewählte Smartphones sind bereits mit Android 8.0 oder höher ausgestattet. Google versorgt seine Geräte bereits seit Jahresende 2017 mit der neuesten OS-Version 8.1. Aktuell auf dem Markt erscheinende Smartphones von HTC, Huawei, Nokia, OnePlus und Sony haben Oreo in vielen Fällen schon an Bord. Welche weiteren Produkte das aktuelle Release erhalten, ist ebenfalls prinzipiell definiert. Samsung und LG jedoch zögern noch mit einer offiziellen Aussage.

Ausführliche Details zu Modellen und Update-Zeitpunkten hat noch keiner der relevanten Handy-Produzenten preisgegeben. Wie bei allen neuen Android-Versionen müssen sich Anwender gedulden, bis die Frage beantwortet ist, ob ihr Gerät das Update erhalten wird und wann.